Dienstag, 6. Mai 2014

Retro WM 1981 Travemünde

Klingenberg
April 2014. Acht Schachcomputerenthusiasten haben den Weg nach Klingenberg gefunden, um eine Zeitreise anzutreten - zurück in das Jahr 1981.

Im Maritim Hotel Travemünde fand vom 21.-27.09.1981 die 2. Mikrocomputer-Schachweltmeisterschaft statt. Mit viel Aufwand wurde diese schon im Vorfeld beworben und alle namhaften Hersteller hatten sich angekündigt. Der Titel des Weltmeisters war heißbegehrt, denn dieser versprach gute Verkaufszahlen im Anschluss der WM und zum Weihnachtsgeschäft.

Gespielt wurde in zwei Kategorien: Offene und Kommerzielle Gruppe. Dabei gab es ein Eklat um die Teilnahme des Mephisto II ESB. In der kommerziellen Gruppe durften nur frei im Handel verfügbare Geräte teilnehmen, doch die Produktion des Mephisto verzögerte sich, was zum Ausschluß führte. Auf eine Teilnahme in der offenen Gruppe mit Experimentalgeräten verzichtete Mephisto.

Einen sehr detaillierten Bericht zum WM-Turnier von Travemünde findet man bei Hein Veldhuis in der Database.

Soweit die Historie. In der Neuauflage als "Retro-WM 81" entschliessen wir uns für eine große Turniergruppe; inklusive Mephisto. Bedenkzeit 30-45 Sek/Zug (Aktivschach). Das Turnier beginnt: "Beam us back, Steffen!"

Die Teilnehmer:

- Fidelity Elite Champion = Fidelity X, Experimentalgruppe
- Conchess Standard + L-Modul = Princhess 2.9, Experimentalgruppe
- Lexibook Chessman FX Elite = Logichess 2.1, Experimentalgruppe (4K Danielsen)
- SciSys Chess Champion Mark V = Kommerzielle Gruppe
- Fidelity Sensory Champion = Kommerzielle Gruppe
- Applied Concepts Grünfeld/Morphy/Capablanca = Kommerzielle Gruppe
- Novag Robot Adversary = Novag Savant, Kommerzielle Gruppe
- Mephisto ESB II = Kommerzielle Gruppe

Runde 1 bringt den ersten Paukenschlag. Im Fidelity Bruderduell gewinnt der "David" Sensory Champion gegen den "Goliath" Elite Champion.

.......................Bericht wird fortgesetzt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen